Fog Computing «Um die Wolke bildet sich Nebel»

von Bettina Metzler · 29. September 2015

Fog Computing oder Fogging ist ein Begriff, der sich im letzten Jahr 2014 in der IT-Welt etabliert hat. Geprägt wurde der Begriff u. a. auch von Cisco Systems, Inc. und wird meist im Zusammenhang von Internet of Things (IoT) und Big Data genannt. Doch was hat es mit dem Nebel im Gegensatz zur Wolke auf sich?

Der englische Begriff „Fog“ (zu deutsch „Nebel“) entstand als Paradigma durch den bereits seit längerem definierten Begriff der „Cloud“ (zu deutsch Wolke). Wenn es um große, zentrale Rechenzentren geht, spricht man von der Cloud. Im Gegensatz dazu versteht man unter Fog verteilte Mikro-Recheneinheiten in der Nähe der Endgeräte.

Diese Nähe zu den Endgeräten ist ein wichtiges Phänomen, denn in der Realität gestaltet sich der Transfer der Daten in die Cloud im entfernten Rechenzentrum als schwieriger, als so manche Ingenieure und Manager zugeben: Das Problem ist die Internetbandbreite, dadurch stellt die Cloud einen deutlichen Engpass dar.
Hier schafft das Konzept des Fog Computing Abhilfe, indem es bspw. eine erste Analyse der Daten am Rand des Netzwerks erlaubt. Eine weitere Entlastung der Rechenzentren kann durch ein zwischenspeichern und aggregieren der Informationen geschaffen werden.

Somit kann Fog Computing als eine Reaktion auf den Mangel an ausreichender Internetbandbreite gesehen werden. Dennoch hat die Cloud ihre Berechtigung, wenn es sich um übergreifende Auswertungen von Daten aus mehreren Informationsquellen handelt. Die lokalen Entscheidungen hingegen werden idealerweise über Fog Computing am Rand des Netzwerks getroffen.

© 2015 Bettina Metzler · contact@BettinaMetzler.com · alle Rechte vorbehalten

_______________________________________

Autorenprofil:
Bettina Metzler lic.rer.pol. – frei publ.
Die Ökonomin und freie Publizistin studierte Politik, Geschichte und Journalistik. Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Mikroökonomie – Makroökonomie – Betriebswirtschaft) schloss sie 1997 an der Universität in Basel (Schweiz) mit dem Lizentiat ab.
Fundierte Erfahrung über Jahre im Bereich Marketing und Kommunikation in den unterschiedlichsten Branchen. Als CCO fokussiert auf das breite Gebiet der Kommunikation, in den Tätigkeitsbereichen der online PR, dem Aufbau und Beratung von online relations, web publishing, coporate blogs, ghostwriting, personal coaching und social network communications.

Advertisements