Business Angels – die Chance für Start-Ups

von Bettina Metzler · 10. Juli 2015

Es liegt in der Natur der Sache, dass Start-Ups vor allem durch Business Angels die Chance für eine erfolgreiche Entwicklung erhalten, denn beide Akteure „benutzen denselben Stoff“: Private Equity, zu deutsch außerbörsliches Eigenkapital.

Start-Up-Unternehmen, sind meist junge, innovative Firmenteams, deren anvisiertes Vorhaben vor allem im schnellen Wachstum liegt. Start-Ups sind vorwiegend im Bereich des Internets oder der Spitzentechnologie anzutreffen, also Branchen, die schnelllebig sind und eine große Menge an Private Equity benötigen.

Business Angels (BA) wiederum suchen genau diese Start-Up-Unternehmen, die sie typischerweise in einer sehr frühen (und damit riskanten) Phase mit Private Equity unterstützen – im Hinblick darauf, mit dem investierten Kapital einen sehr hohen Return on Investment in möglichst kurzer Zeit bei schnellem Wachstum zu erzielen.

Schnelles Wachstum kann oft ein unkalkulierbares Wagnis darstellen; die Investionen sind deshalb meist äußerst riskant. Der BA muss sich dessen immer bewußt sein, dass das Start-Up-Unternehmen jederzeit scheitern kann. Die drei wichtigsten Gründe, die zum Misserfolg und Scheitern von Start-Ups führen, sind in einer Studie untersucht worden. Der Hauptgrund mit 42% liegt darin, dass das entwickelte Produkt keinen Absatz find. Danach folgt der Umstand, dass das Kapital aufgebraucht ist (29%) und ein weiterer Grund (23%) besteht in der Tatsache, dass das Gründer-Team nicht zusammengepasst.

Das hohe Risiko widerspiegelt sich im hohen Zinssatz des Business-Angel-Kapitals, welcher dennoch für das Start-Up interessant ist, da junge Unternehmen in der Gründungsphase meist von der eine traditionellen Finanzierung via Bankkredite ausgeschlossen sind.

Die Schweizer SECA (Swiss private Equity & Corporate Finance Association) «hat das Ziel, die Private Equity- und Corporate Finance-Aktivitäten gegenüber den massgebenden Zielgruppen und in der Öffentlichkeit zu vertreten.» Die SECA zeichnet seit mehr als einem Jahrzehnt ful­mi­nante Business Angels für ihr Investor-Engagement und ihre unterstützende Leistung aus. In diesem Jahr wurde der Award «Switzerland’s Business Angel of the Year 2015» Anfang Juli vergeben. Die Wahl fiel auf Dieter Meier, den Schweizer Konzeptkünstler und Musiker.

Es gibt auch einen  europäischen Business Angel Award. Dieser wurde dieses Jahr im Mai für das vorige Jahr 2014 vergeben und ging zum ersten Mal in die Schweiz und zum zweiten Mal an eine Frau: Brigitte Baumann wurde in Eindhoven zum «European Business Angel of the Year 2014» gekürt. Der europäische Business Angel Award wird von der EBAN (European Trade Association for Business Angels, Seed Funds and Early Stage Market Players) ebenfalls jährlich vergeben.

© 2015 Bettina Metzler · contact@BettinaMetzler.com · alle Rechte vorbehalten

_______________________________________

Autorenprofil:
Bettina Metzler lic.rer.pol. – frei publ.
Die Ökonomin und freie Publizistin studierte Politik, Geschichte und Journalistik. Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Mikroökonomie – Makroökonomie – Betriebswirtschaft) schloss sie 1997 an der Universität in Basel (Schweiz) mit dem Lizentiat ab.
Fundierte Erfahrung über Jahre im Bereich Marketing und Kommunikation in den unterschiedlichsten Branchen. Als CCO fokussiert auf das breite Gebiet der Kommunikation, in den Tätigkeitsbereichen der online PR, dem Aufbau und Beratung von online relations, web publishing, coporate blogs, ghostwriting, personal coaching und social network communications.

Advertisements